Mehrwerte durch die richtigen Fragen vor einer ERP Einführung

Was CEOs über die ERP-Implementierung wissen sollten

Die Wahl des richtigen ERP-Tools ist eine der umfangreichsten Investitionsentscheidungen für Ihr Unternehmen. Angesichts der Größe der Investition ist dies auch eine wichtige Entscheidung für Sie als CEO.

Ein ERP-Tool für Ihr Unternehmen auszusuchen, selbst wenn es aus dem Hause eines etablierten Unternehmenssoftware-Providers stammt, erfordert eine ausführliche Abwägung. Die richtige Strategie hilft Ihnen dabei, das richtige ERP System für Ihr Unternehmen zu finden.

Dafür benötigen Sie die richtigen Ressourcen und insbesondere genügend Zeit, um es in ihr System und in Ihren Arbeitsablauf zu integrieren.

Hier sind einige Dinge, von denen wir denken, dass Sie diese im Auge behalten sollten, bevor Sie eine Entscheidung treffen:

Ein ERP-Tool ist ein „Business Schweizer Taschenmesser“, aber keine künstliche Intelligenz

Die Aufgabe eines ERP-Tools besteht darin, Ihnen bei der angemessenen Verwaltung Ihrer Ressourcen zu helfen. Es wird Ihnen alle Informationen geben, die Sie benötigen, um Ihr Business zu handhaben.

Außerdem wird es Ihre Unternehmensressourcen so organisieren, dass Sie sie mit Leichtigkeit optimieren können. Dies sind die Kernaufgaben Ihres ERP Systems, aber nicht mehr.

Zu viele KMUs sind der Meinung, dass ein ERP-Tool die Lösung für all ihre Probleme ist. Doch oft müssen sie enttäuscht erkennen, dass das nicht der Fall ist. Und das, nachdem viel Geld, Zeit und der Energie beim Einrichten investiert wurde.

Als CEO sollten Sie das Ganze mit realistischen Erwartungen angehen. Stellen Sie den Anbietern so viele Fragen wie möglich, um zu verstehen, was Ihr neues ERP-Tool leisten kann und treffen Sie darauf aufbauend Ihre Entscheidung.

Sie müssen planen, wie und wann Sie dem Team die Neuigkeiten mitteilen

Die Umsetzung ist die eine Sache. Benutzeradaption ist eine andere. Selbst wenn Sie den Aufwand für die Anschaffung und Implementierung eines ERP-Systems für Ihr Unternehmen aufbringen, profitieren Sie nur davon, wenn Ihr Team es auch nutzt.

Adaption ist nicht nur eine Herausforderung, weil es um die Implementierung von neuer Software geht, sondern weil die Leute nicht wissen, wie man sie richtig benutzt. Es geht darum heraus zu finden, wie sie Ihnen tatsächlich helfen kann, die Effektivität und letztendlich den Profit Ihres Unternehmens zu steigern.

Wahrscheinlich kennen Ihre Mitarbeiter Ihre Wahl des neuen ERP-Systems nicht, weil sie nicht so ausführlich in das Projekt involviert sind wie Sie und Ihr Team. Aber wenn Sie es Ihnen präsentieren und sie entsprechend schulen, werden sie Ihre Entscheidung nachvollziehen können und die neue Software gerne und erfolgreich anwenden.

Bevor Sie als CEO Ihre ERP-Reise antreten, ist es ein guter erster Schritt, einen Kommunikationsplan zu erstellen.

Die Anpassung Ihres Tools kann in Zukunft vermeidbare Probleme verursachen

Ihr Unternehmen hat bereits Prozesse eingerichtet und ihre Mitarbeiter sind daran gewöhnt.

Viele Unternehmen denken, es sei einfacher, ein neues ERP-Tool an die vorhandenen Prozesse anzupassen, Im Vergleich dazu, sich mit neuen Prozessen einzuarbeiten.

Leider ist das nicht so – zumindest langfristig nicht. Auf lange Sicht müssen Sie Ihr ERP-System aufrüsten, Sie müssen Add-ons bereitstellen, um neue Vorschriften einzuhalten und Sie müssen wachstumsbereit sein. Daher macht es ein maßgeschneidertes ERP schwierig, wenn nicht unmöglich, auch für die Zukunft gerüstet zu sein.

Fazit:

Diskutieren Sie mit Ihrem Team, Spezialisten, und Ihrem Software Provider darüber, was der beste Weg für Sie und Ihr Unternehmen ist. Wir unterstützen Sie dabei.

Sie interessieren sich für ERP-Tools? Vielleicht ist unser pio ERP die richtige Lösung für Sie!

Wie nützlich finden Sie diesen Beitrag?

Bitte klicken Sie auf einen Stern.

0 / 5. 0

Ähnliche Beiträge

DIGITAL X 2022 vom 13. bis 14.09.2022 in Köln

Die DIGITAL X ist Deutschlands größtes Event rund um die Digitalisierung Die digitale Transformation ist sicher die große Herausforderung unserer Zeit. Zusammen mit über 300 Partnern erweckt die Telekom bereits sein 2018 die größten Megatrends der Digitalisierung zum Leben, beleuchtet

Dokumentenmanagementsystem in der Digitalen Transformation

Dokumente und Daten sind heutzutage überall. Sobald etwas digitalisiert wird, vervielfacht es sich exponentiell. Um Ordnung in diesen Datenfluss zu bringen, benötigt man ein professionelles Dokumentenmanagementsystem (DMS). Mit einem DMS kann man alle Daten strukturiert verwalten und jederzeit abrufen. Das

Fördermittel für die Digitalisierung

Dem Fördermittel auf der Spur! Unser Kollege Michael Knauff von der MCA GmbH veranstaltet am 19.01.2022 eine Videokonferenz zum Thema Fördermittel. Seien auch Sie dabei und erfahren Sie, welche Programme für Ihr Digitalisierungsvorhaben geeignet und welche Schritte dafür notwendig sind.

Wir präsentieren: Das Vertriebskompendium

Liebe Kundinnen und Kunden, Das Warten hat ein Ende! Gemeinsam mit 78 renommierten Co-Autoren hat unser geschätzter Kollege Michael Knauff aus der 1CTec Group das Werk „Das Vertriebskompendium“ verfasst – und heute wurde es veröffentlicht. Die Autoren und Autorinnen schildern Strategien und

Twitch