pio xRM – die Quintessenz zum Lösungseinsatz aufwendiger Prozesse!

Der Case:
Ein eigentlich simples Projekt. Kampagnenmanager Herr Haus möchte den Status von Projekt X einsehen, um die Daten seinem Team zu vermitteln und anschließend ein Briefing aufzusetzen – die Information ist elementar für die weitere Entwicklung des Jahresplans, jedoch hat Herr Haus gar keinen Zugriff auf das notwendige System, in welchem die relevanten Informationen abgebildet werden.  Dafür muss er erst einmal den Vertrieb akquirieren, welcher wiederum von der Systemeinsicht einer externen Firma abhängig ist.

Der Dialog:
Vertrieb: “Einen kleinen Moment noch, ich schaue gerne für dich im System nach, wenn ich die Gegebenheiten für Mitarbeiter Martin ausgecheckt habe!” – dieser Satz fällt wie so oft in einem digital non-universalen Unternehmen in die Kategorie “Abwarten und Tee trinken”. Ganz schön nervenaufreibend, wenn nicht nur der eigene Workflow, sondern gleich die komplette Abwicklung eines Projektes darunter leidet.
Herr Haus: “Moment mal, kann ich nicht einfach selbst mal eben nachschauen? Das würde die zu lange Warteschleife verringern, denn ich habe noch andere Kunden, die auf mein Feedback warten und mein internes Team benötigt asap ein Briefing mit allen, darin enthaltenen Informationen. Bevor ich den Status X eingesehen habe, können wir nämlich leider nicht mit dem Projekt weitermachen.”

Vertrieb:
“Tut mir leid, aber wir arbeiten in unserer Abteilung mit einem anderen System, auf das du gar keinen Zugriff hast. Frag doch mal in der IT nach, vielleicht erhältst du ja ausnahmsweise den Zugriff. Ich denke aber, dass du erst einmal eine Schulung benötigst, wenn du in Zukunft mit dem Programm arbeitest. Das wäre übrigens sowieso für die Katz, weil wir in einem Monat ein neues Systemupdate erhalten und dann sieht alles wieder anders aus.” Herr Haus versucht es trotzdem, ist jedoch nach dringlichem Bitten in der IT-Abteilung leider an den internen Unternehmensvorgaben gescheitert. Er ist schlichtweg nicht dazu berechtigt, die nötigen Zugriffsrechte zu erhalten – obwohl man der offensichtlichen Meinung sein könnte, dass genau diese Position entsprechende Zugriffsrechte voraussetzt.

Oh je, was für ein internes Chaos! Wir verlassen dieses Szenario schnellstmöglich und widmen uns dem springenden Punkt: xRM bringt Mitarbeiter zusammen und gestaltet Prozesse zeiteffektiv, übersichtlich und simpel. Der absolute Vorteil von xRM ist der intern transparente und abteilungsunabhängige Einblick in verschiedene Prozesse, Handlungsstränge und Co. Eine gebündelte Einsicht ermöglicht fließende Prozesse und letztlich eine effektivere Abwicklung gegebener Projekte.

Sprechen Sie uns gerne an, wir beraten Sie aus voller und versierter Leidenschaft!

Wie nützlich finden Sie diesen Beitrag?

Bitte klicken Sie auf einen Stern.

5 / 5. 6

Schreiben Sie einen Kommentar

Ähnliche Beiträge

Bye bye, DIGITAL X! Es war uns eine große Freude.

Liebe Interessenten und Kollegen, im Namen des gesamten Teams der AS/point GmbH möchte ich mich ganz herzlich bei allen Teilnehmern der DIGITAL X Messe bedanken! Brandaktuelle Insights und interessante Speaker aus der Branche waren nur zwei der vielen spannenden Impulse

DIE DIGITAL X 2021 EROBERT KÖLN AM 07.-08.09.2021

Liebe Kund*innen und Interessent*innen bereits zum dritten Mal in Folge nimmt unser Partner aus der 1CTec Group GmbH an der weltgrößten Digitalisierungsinitiative in Köln teil. In den Keynotes, Fachvorträgen, Workshops und interaktiven Präsentationen geht es auf der DIGITAL X um

Unsere Fördermittel-Expertise in der Wirtschaftswoche

Die Wirtschaftswoche hat einen Artikel unserer Fördermittel-Experten von MCA GmbH, Michael Knauff, veröffentlicht. MCA GmbH ist Mitglied in unserer 1CTec Group und widmet sich bereits seit Beginn den Möglichkeiten der staatlichen Fördermittel für die Digitalisierung. Wir sind stolz darauf, für

Einladung zu den Aachener ERP Tage am 23.06.2021

Das FIR an der RWTH Aachen ist eine gemeinnützige, branchenübergreifende Forschungseinrichtung auf dem Gebiet der Betriebsorganisation und Unternehmens-IT mit dem Ziel, die organisationalen Grundlagen für das digital vernetzte industrielle Unternehmen der Zukunft zu schaffen. Aufbauend auf dem Erfolg der vergangenen

Twitch