New Work mit pio xRM
Veröffentlicht am 22.01.2018
new-work-mit-pio-xrm

New Work mit pio xRM

Der 1930 in Sachsen geborene Frithjof Bergmann entwickelt Ende der achtziger Jahre das Konzept und die Idee von New Work. “Die zentralen Werte von New Work sind Selbstständigkeit, Freiheit und Teilhabe an der Gemeinschaft.“

 

New Work als Gegenentwurf zu starren, herkömmlichen Arbeitsmodellen

New Work ist das Schlagwort der Stunde. Die alten, starren hierarchischen Systeme bremsen die Unternehmen in der sich rasant entwickelnden neuen Wirtschaftswelt aus; sie machen langsam. Und sie verhindern Kreativität und damit Innovationen. Immer mehr Konzerne und Mittelständler machen sich auf, eine neue Arbeitswelt zu entdecken, die radikal mit alten Strukturen bricht. Manche Firmen schaffen feste Schreibtische für Mitarbeiter ab, damit keine Routine entstehen.

 

Stichwort Home Office und Mobiles Arbeiten

Schon sehr viele Menschen nutzen das sogenannte Home Office, indem man durchaus kreativer und produktiver ist als im lauten Büro, in dem man dauernd abgelenkt wird. Allerdings beklagen sich Menschen, die fast ausschließlich von zu Hause aus arbeiten, darüber, dass sie viele wichtige Dinge nicht mehr mitbekommen und sei es nur der „Flurfunk“.

Erinnern Sie sich noch an Ihre letzte gute Idee zu dem Projekt an dem Sie gerade arbeiten? War das auf der Heimfahrt, unter der Dusche oder an der frischen Luft? Egal wo, es war aber sehr wahrscheinlich nicht im Büro.

Die Qualität der Arbeit sollte am Ergebnis und nicht an der Büropräsenz gemessen werden. Kollegen, die von zu Hause aus arbeiten, kämpfen immer noch gegen das alte Vorurteil: Wer nicht im Büro am Schreibtisch sitzt, der arbeitet nicht. In der voll digitalisierten Welt von heute ist das natürlich völlig falsch und geradezu mittelalterliches Denken, besonders was die Kreativität bei der Arbeit betrifft. Und wer die besten Ideen bei einem leckeren Latte Macchiato im Café hat, der sollte dieses Potenzial nutzen dürfen. Auf diese Weise ziehen sowohl der Arbeitnehmer, als auch das Unternehmen einen Gewinn daraus. Man sprich auch von Work-Life-Balance.

 

Was macht New Work machbar?

Moderne xRM-Systeme wie z. B. pio xRM schaffen die Voraussetzung für New Work, und machen dieses Konzept erst machbar.

New Work bedeutet freie Einteilung von Arbeitszeit und Arbeitsort. Durch technische und organisatorische Voraussetzungen sind die Mitarbeiter in der Lage, überall gleichermaßen gut arbeiten zu können; ganz egal ob zu Hause, im Büro oder an jedem beliebigen Ort – weltweit.

Virtuelle Meetings, transparente Projektsteuerung, Cloud Computing, freie Zeiteinteilung, Urlaub nach eigenem Ermessen und viel Eigenverantwortung, die Aufhebung starrer Grenzen von Zeit und Ort, z.B. durch Telearbeit, flexible Arbeitszeitmodelle, Desk-Sharing, arbeiten von unterwegs, etc. Dies schafft ein besonderes Maß an Eigenverantwortung, wirkt hoch motivierend und führt zu:

  • Interdisziplinärer Projekt- und Teamarbeit
  • Beschleunigtem Arbeitstempo
  • Mehr Wahlmöglichkeiten zur individuellen Lebensgestaltung
  • besserer Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Es steigt die Bedeutung der persönlichen Kommunikationsfähigkeiten. Verlässliche Strukturen, ein transparenter Informationszugang und vielseitige Kommunikationsmöglichkeiten sind dabei unerlässlich.

Eine gut funktionierende, effektive Kommunikation zwischen allen an einem Projekt Beteiligten ist der Schlüssel zum Erfolg. Zusätzlich zu den gängigen Kommunikationswegen, wie z.B. E-Mail oder Telefon bietet New Work die Möglichkeit des Chat/ Video-Chat, Blog, CTI-Anbindung an Ihre Telefonanlage, …
 

FEEDS

Sie behalten Ihre Prozesse im Blick und bekommen zielgerichtete Informationen. Sie definieren, über welche Prozesse in welcher Tiefe sie informiert werden wollen. Z.B.:

  • Erledigung zugewiesener Aufgaben 
  • Veränderung bestimmter Felder (z.B. im Vorgang Opportunity hat sich die Vertriebsphase von Verifizierung auf Entscheidung verändert)
  • Generelle Änderungen 
  • Feeds können per Knopfdruck abonniert und wieder verworfen werden

AUFGABEN

Damit alle zu erledigenden Aufgaben reibungslos ineinandergreifen, kann man Aufgaben sich und seinen Kollegen zuweisen oder Aufgaben von Kollegen zugewiesen bekommen. Hierbei kann man zu den verschiedensten Vorgängen die unterschiedlichsten Prioritäten festlegen. Über den aktuellen Stand kann man sich per Feed informieren lassen.

BLOGS

Hier kann man eine Idee oder einen Gedanken oder auch firmeninterne Neuigkeiten posten. Jeder kann dazu einen Kommentar schreiben und somit findet ein Gedankenaustausch statt, der unabhängig von Zeit und Raum ist. Man kann auch projektbezogene Blogs erstellen oder Blogs zu einem speziellen Thema.

PRÄSENZANZEIGE

Mit der Präsenzanzeige können Sie die aktuelle Verfügbarkeit Ihrer Mitarbeiter und Kollegen überprüfen und auch Ihren eigenen Status anzeigen. Ist man in der Präsenzanzeige sichtbar, hat man die Wahl zwischen „anwesend“, „Pause“ und „Bitte nicht stören“. Außerdem kann man von hier aus mit einem Klick den Kollegen anchatten, anrufen oder ein E-Mail-Fenster öffnen. Auch eine Videokonferenz ist möglich.  

KOMMUNIKATION

Um auch produktiv, wirtschaftlich und erfolgreich mit dem Konzept New Work arbeiten zu können, sind also vielfältige Kommunikationswege das A und O. So bleiben alle Beteiligten immer aktuell informiert und es gibt keinen Kollegen, der im „Tal der Ahnungslosen“ die teamübergreifende Arbeit bremst.

 

Fazit

Die Hauptaufgabe von Unternehmen ist es nicht, Arbeit angenehm und individuell zu machen. Unternehmen existieren, wenn und weil sie die Ansprüche, Bedürfnisse oder Wünsche von Kunden befriedigen. Das Konzept New Work kann dabei helfen, aber auch hier heißt es, die Balance zu finden, den Mitarbeitern soviel Freiheit und Eigenverantwortung zu geben, wie es dem eigentlichen Sinn eines Unternehmens, nämlich Geld zu verdienen, nicht entgegensteht.
Wenn am Ende alle kreativ und glücklich, aber ohne Job dastehen, ist keinem geholfen.

Sie möchten mehr über unsere Lösungen erfahren? Dann nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf oder folgen Sie uns auf Facebook. Wir freuen uns auf Sie! 



Kommentierung ist nur möglich für registrierte Nutzer.


Schreibe einen Kommentar:



eMail

Passwort




 
 


Wer schreibt hier:

Stefan Milcher, Geschäftsführer
Stefan Milcher, Geschäftsführer


Kontakt

AS/point GmbH
Sankt-Jobser-Straße 49
D-52146 Würselen

Telefon: 02405 / 89242-300
eMail: info@aspoint.de
Webseite: aspoint.de

Anfrageformular...


Folgen Sie uns auf
Folgen Sie uns auf facebookFolgen Sie uns auf Xing
   
AS/point GmbH
Sankt-Jobser-Straße 49
D-52146 Würselen
Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung